Termine

21. - 23. Januar 2019 – BAYERN

Naturland Ackerbautagung

Berichte aus Praxis und Forschungsprojekten, Anmeldung notwendig.

Ort: Katholische Landvolkshochschule Petersberg, Petersberg 2, 85253 Erdweg

Kontakt: Naturland Fachberatung, Annegret Schrade E-Mail a.schrade@naturland-beratung.de Telefon 08137/6372902

 

21. - 23. Januar 2019 – BAYERN

19. Bioland Weinbautagung 2019

Die Weinbautagung findet in diesem Winter in Franken statt. Die Schwerpunktthemen sind: Biodiversität - die Artenvielfalt im Weinberg erhalten und fördern, Nährstoffmanagement - Humuswirtschaft und Düngung im Sinne des organisch-biologischen Wirtschaftens und im Rahmen der rechtlichen Bedingungen weiterentwickeln, Kellerwirtschaft - aktuelle Ergebnisse aus Forschung und Versuchswesen. Die Exkursion führt zu einem Kompostwerk und zu Bio-Weingütern mit interessanten Konzepten. Abends finden fachlich begleitete Weinverkostungen statt. Der letzteTag ist als interne Veranstaltung für Bioland-Winzer vorgesehen.

Ort: Benediktushöhe Retzbach - Haus für Soziale Bildung, Benediktushöhe 1, 97225 Zellingen

Kontakt: Telefon: 04262-9590-70 Fax: 04262-9590-50, E-Mail: tagungsbuero@bioland.de

 

 

04. Februar 1019 —BRANDENBURG

Naturland Ackerbautagung Nord-Ost

Ort: Seeweg 2, 14554 Seddiner See

Kontakt: Naturlandfachberatung, Chris Menne E-Mail: c.menne@naturland-beratung.de

Programm

 

 

06. - 07. Februar 2019 – BADEN-WÜRTTEMBERG

18. Internationale Schweinetagung 

Vom Acker bis zur Ladentheke" unter diesem Motto werden neue Entwicklungen in der gesamten Produktionskette vorgestellt und diskutiert. Von der Fütterung mit dem Schwerpunkt auf "alternative" Eiweißquellen über neue Entwicklungen und Lösungen im Bereich Stallbau, mit dem Fokus auf den Abferkelbereich, bis hin zur Vermarktung, hier speziell zum Bereich bäuerliche Vermarktungsorganisationen. Ergänzt wird die Veranstaltung durch Exkursionen in der Region.

Ort: Hotel Schloss Döttingen GmbH, Buchsteige 2, 74542 Braunsbach - Döttingen

Kontakt: folgt

 

19. Februar 2019 – BADEN-WÜRTTEMBERG

Naturland Ackerbautagung Baden-Württemberg

Berichte aus Praxis und Forschungsprojekten, Anmeldung notwendig.

Ort: Gasthaus Hirsch, 89607 Emerkingen

Kontakt: Naturland Fachberatung, Annegret Schrade E-Mail a.schrade@naturland-beratung.de Telefon 08137/6372902

 

23. - 25. Februar 2019 – NORDRHEIN-WESTFALEN

Bundesweite Bioland Imkertagung 2019

Neben dem ‚Einführungskurs zum erfolgreichen Einstieg in die ökologische Imkerei‘ und einem ‚Imker-Seminar‘ zum Marketing mit dem Dr. Marc-Wilhelm Kohfink liegen die Schwerpunkte der ‚Tagung‘ auf den „Bienenprodukten“ wie Bestäubungsimkerei, Pollen, Propolis und dem Verkauf von Bienenvölkern. Auch die Dauerbrenner Pflanzenschutzmittelrückstände und Varroa sowie der kritische Blick auf die eigene Imkerei werden nicht fehlen.

Ort: DJH Jugendherberge Bad Hersfeld, Lutherstraße 2, 26251 Bad Hersfeld

Kontakt: folgt

 

26. Februrar 2019 – HESSEN

Workshop: Humusersatz und Strohvergärung: Widerspruch oder Patentlösung?

Es werden Ergebnisse aus dem Projekt "SOMenergy - Gewährleistung einer ausreichenden Humusreproduktion bei der energetischen Nutzung von Getreidestroh für die Biogasproduktion“ vorgestellt. Weitere Referenten setzen diese Ergebnisse in einen praktischen Kontext. Abschließend sollen gemeinsam neue Impulse für die Forschung auf diesem Gebiet erarbeitet werden.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Es besteht die Möglichkeit, auf eigene Kosten (Barzahlung vor Ort) eine warme Mittagsmahlzeit in der Mensa der Universität einzunehmen.

Anmeldung an untenstehende E-Mail bis 11.02.2019

Ort: Universität Witzenhausen, Steinstraße 19, Zeichensaal

Kontakt: Lucas Knebl E-Mail: lucas.a.knebl@agrar.uni.giessen.de

 

 

01. – 03. März 2018 – BADEN-WÜRTTEMBERG

5. Internationale Öko-Imkereikonferenz

Unter dem Thema Imkerei und Honigbiene im Spannungsfeld von Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt werden von nationalen und internationalen Experten die veränderten Rahmenbedingungen der Imkerei, Aspekte zur Gesundheit der Honigbiene und zur Apitherapie vorgestellt und diskutiert.
Nutzen Sie den Erfahrungsaustausch mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Praxis.

Ort: Universität Hohenheim, Schloss Hohenheim 1, 70599 Stuttgart

Programm und Anmeldung

 

 

09.03. – 16.11.2018 (10 Termine in Folge) – BADEN-WÜRTTEMBERG

Kurs zur wesensgemäßen Bienenhaltung

Wir begleiten euch ein ganzes Bienenjahr (12 Monate) und ihr lernt an einem eigenen Bienenvolk den wesensgemäßen Umgang mit der Honigbiene. Das Ziel des Seminars ist es, den Bien im Ganzen kennenzulernen, ein Verständnis zur Umwelt zu entwickeln, und um mit dem vielleicht schönsten Hobby der Welt zu beginnen.

Ort: Waldheide und Botanischer Obstgarten, 74080 Heilbronn

Kursleitung: Bodo Peter, Demeter Imkermeister und Andreas Blaschke, Imker

Programm und Anmeldung

 

 

12. - 14. März 2019 – BADEN-WÜRTTEMBERG

23. Internationale Bioland Geflügeltagung

Die Biogeflügelhaltung erfreut sich nach wie vor einer starken Dynamik. Der Markt fordert mit Vehemenz mehr Geflügelhaltung mit hohem Anspruch an Tiergerechtheit und Ökologie - eine große Chance für uns Landwirte. Viele Fragen und Forschungsergebnisse rund um das Haltungsmanagement, das Nährstoffregime, die Fütterung und die Beschaffung der Herkünfte werden erläutert und diskutiert. Nicht zuletzt bietet die Tagung breiten Raum für den Erfahrungsaustausch und Anschauungsbeispiele in der Region.

Ort: Jugendgästehaus Bad Schussenried, Zellerseeweg 11, 88427 Bad Schussenried

Kontakt: folgt

 

27.04.2019 – BADEN-WÜRTTEMBERG

Low Stress Stockmanship: Wie arbeite ich ohne Stress mit meinen Rindern?

Grundlage des Low-Stress-Stockmanship ist, das Naturell der Rinder noch besser zu verstehen und insbesondere zu verstehen, warum Rinder etwas tun bzw. warum Rinder nicht tun, was sie gerade tun sollen. Anhand vieler Beispiele aus der Praxis wird während des Seminartages diese Perspektive auf die Tiere erarbeitet. Für die tägliche Arbeit eröffnet dies neue und effiziente Lösungen im Umgang mit den Rindern. Dabei geht es um alle Arbeiten an und mit den Tieren. Die Methode ist kein geheimnisvolles Kuhgeflüster, sondern eine methodische Grundlage zum gesamten Herdenmanagement. Die Methode zeigt auf, wie Sie sicherer, effizienter und mit weniger Missverständnissen mit den Tieren arbeiten können. Sie gewinnen einen neuen Blick dafür, wie Sie mit den Tieren in ein ganz klares und qualitatives Miteinander kommen.

Ort: Hofgut Rengoldshausen, 88662 Überlingen

Kursleitung: Philipp Wenz

Programm

Anmeldung